Donnerstag, 13 Dezember 2018

Schließdruckprüfung

Die Schließdruckprüfung wird jährlich durchgeführt. Sie dient zur Kontrolle des max. Ausgangsdrucks bei geschlossenem Druckausgang. In der Regel wird diese durch einen Gerätewart durchgeführt.

Hinweise zur Durchführung der Schließprüfung:

  1. Blindkupplungen abnehmen
  2. Sämtliche Niederschraubventile, Kugelhähne und Ablasshähne schließen
  3. FPN (Feuerlöschpumpe Normaldruck) in Betrieb setzen und der Betriebsanleitung entsprechend Gas geben
  4. Entlüftungseinrichtung betätigen
  5. Niederschraubventile leicht öffnen
  6. Wasser aus beiden Niederschraubventilen ausströmen lassen (Pumpe muss vollkommen mit Wasser gefüllt sein)
  7. Drehzahl zurücknehmen
  8. Niederschraubventile schließen
  9. Motor kurzzeitig auf Höchstdrehzahl (max. 1,4 nN) bringen
  10. Schließdruck muss zwischen 14 – 16 bar liegen