Dienstag, 25 September 2018

Rettungskarte

Die moderne Autotechnik bietet zwar immer mehr Sicherheit, jedoch erschwert sie teilweise die rasche Befreiung der Insassen nach einem schweren Verkehrsunfall.

Wo genau an der Karosserie Schere und Spreizer anzusetzen sind, welche Vorsichtsmaßnahmen nötig sind um die Airbags nicht nachträglich auszulösen, wo die Autobatterie sitzt uvm. ist den Einsatzkräften nicht immer bekannt. Für eine schnelle Rettung sorgt die vom ACDC eingeführte und als Standard geforderte Rettungskarte.

  1. Drucken Sie die Rettungskarte Ihres Fahrzeuges in Farbe aus.
    Hier finden Sie die Rettungskarte für Ihr Fahrzeug!
  2. Laminieren Sie die Karte ein, damit diese nicht so einfach kaputt gehen kann.
  3. Befestigen Sie die Rettungskarte hinter der Fahrer-Sonnenblende. Falten Sie diese vorher mit der bedruckten Seite nach innen, um ein Ausbleichen zu verhindern.
  4. Kleben Sie den Aufkleber „Rettungskarte im Fahrzeug“ am linken oberen oder unteren Rand der Windschutzscheibe von Innen auf.
    Den Aufkleber gibt es in jeder ADAC-Geschäftsstelle!
(Bildquelle)