Montag, 16 Juli 2018

Feuerwehrstützpunkt

Der heute bekannte Feuerwehrstützpunkt war nicht immer der Standort der Weilburger Feuerwehr. Das Gebäude wurde 1711 als Münze errichtet. 1820 erfolgte der Umbau zur Kaserne. Ab 1877 diente die Kaserne als preußische Unteroffiziersschule. In dieser Zeit wurde das Gebäude auch um die Seitenflügel erweitert. Im Jahre 1950 trugt man den Mittelteil ab, so dass das Gebäude die heutige Form erhielt. 1984 zog die Freiwillige Feuerwehr Weilburg von der Heuscheuer in der Weilburger Innenstadt in die Hainkaserne.